Skip links

Weihnachtsgeschäft auf eBay: Wie Du mit frühen Marketingaktivitäten guten Umsatz erwirtschaften kannst

Für den einen ist es noch längst nicht an der Zeit sich über Weihnachtsgeschenke Gedanken zu machen, andere sind jedoch bereits Anfang Oktober schon im Shoppingfieber, um keinen Deal zu verpassen. Das  solltest Du Dir als Verkäufer auf eBay auf keinen Fall entgehen lassen! Beginne am besten jetzt schon mit der Vorbereitung und schaffe die nötige Aufmerksamkeit für deine Produkte. So kannst Du Dir die frühe Geschenkejagd zunutze machen und hast gute Aussichten auf ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft.

Darum solltest Du bereits jetzt mit den Vorbereitungen für das Weihnachtsgeschäft beginnen

Zwei Drittel aller Deutschen beschäftigen sich im Zeitraum von Oktober bis Anfang Dezember mit der Suche nach dem perfekten Weihnachtsgeschenk für ihre Liebsten. Vor allem der November ist dabei für jeden vierten Deutschen der beliebteste Monat, um nach Weihnachtsgeschenken zu recherchieren. Nach ausgiebiger Recherche starten viele Interessierte aber bereits Anfang Oktober mit den Käufen auf eBay.de.

Benötigst Du Unterstützung bei der Vorbereitung auf das Weihnachtsgeschäft und willst noch mehr aus Deinem eBay Auftritt herausholen? Wir helfen Dir gerne. Kontaktiere uns für ein Gespräch und eine kostenlose Potenzialanalyse.

eBay hat hierzu die Peaks der letzten zwei Jahre ausgewertet und festgestellt, dass in der Kategorie

  • „TV, Video & Audio“ in KW 40 ein Anstieg von +10 %, 
  • in der Kategorie „Spiele” ein Anstieg von bis zu +41 % in KW 44,
  • in der Kategorie „Beauty- & Gesundheitsprodukte” bis zu +11 Prozent in KW 44,
  • und in der Kategorie „Fotoequipment” bis zu +6 Prozent in KW 45

im Vergleich zum September zu verzeichnen ist. Es lohnt sich also für Dich schnell zu sein und zusätzliche Umsätze bereits jetzt mitzunehmen!

Die Kaufbereitschaft der eBay-Shopper wird zudem zusätzlich durch die Cyber Week angekurbelt. Vor allem bei TV-Geräten, Handys & Smartphones, Notebooks & Netbooks sowie Tablets & eBook-Readern zeigt sich eine Nachfragesteigung von bis zu 99%.

Geschenke-Klassiker des Weihnachtsgeschäfts erleben ihre Hochphase erst kurz vor Weihnachten

Die altbewährten Klassiker unter dem Weihnachtsbaum erleben ihren Peak erst in der heißen Phase kurz vor Weihnachten. (Teure) Uhren & (Echt-) Schmuck erleben in KW 50 und 51 einen Anstieg der Nachfrage um ca. + 67 %. Aber auch Kochutensilien sind zu diesem Zeitpunkt besonders gefragt und steigen in der Nachfrage um bis zu + 92 %. Vor allem jedoch Spielzeug und Parfüms u.a. Beauty-Produkte erleben in dieser Zeit einen extremen Ansturm und erreichen ihren vorweihnachtlichen Höhepunkt mit einer Nachfragesteigerung von bis zu + 150 % in KW 50.

So viel geben die Deutschen im Schnitt für die perfekten Weihnachtsgeschenke aus

Nach einer Umfrage vom 08. bis 11. Juli 2021 durch das Meinungsforschungsunternehmen Civey, im Auftrag von eBay Ads, planen 40 % der Deutschen zwischen 101 – 300€ für Weihnachtsgeschenke auszugeben. 13 % von ihnen sollen sogar bereit dafür sein, mehr als 600 € für ihre Liebsten auszugeben. Es ist also höchste Eisenbahn, Deine Marketingaktivitäten bestmöglich auf das Weihnachtsgeschäft vorzubereiten! 

Bist Du ready für das Weihnachtsgeschäft auf eBay?

Genügend Bestand zu haben ist die eine Sache. Auf die richtigen Marketingmaßnahmen zu setzen, jedoch eine ganz andere. Wie Du das am besten angehen kannst, verraten wir Dir gerne. Nutze diese “Checklist”, um ideal auf den vorweihnachtlichen Ansturm vorbereitet zu sein und zusätzliche Umsätze zu generieren:

  • Überprüfe deine SEO Aktivitäten: Sind Deine Bestseller oder auch deine neuen Produkte bereits ausreichend optimiert? Achte darauf, die relevantesten Keywords im Titel zu platzieren, ansprechende und qualitativ hochwertige Bilder zu verwenden, möglichst viele Attribute genau zu definieren und eine aussagekräftige Produktbeschreibung zu hinterlegen.
  • Nutzt Du bereits einen eigenen eBay-Shop? Falls ja, super! Falls nein, solltest Du dies nun unbedingt tun. Ein eBay-Shop ist zum Brand Store auf Amazon vergleichbar und bietet Dir die Möglichkeit, potentiellen Käufern Dein gesamtes Produkt-Sortiment zu zeigen. So kannst Du ideal von Cross-Selling Gebrauch machen und gleichzeitig Deine Markenbekanntheit erhöhen. Du kannst ein Design und einen Namen wählen und Dein Geschäftslogo hinzufügen.
  • Integriere ein eBay-Template: die Vorlage lässt sich von Dir frei gestalten und bietet Dir die Möglichkeit, Deine Produkte noch kreativer, ausführlicher und ansprechender zu präsentieren. Du kannst beispielsweise auf weitere Vorteile des Artikels, oder besondere Eigenschaften eingehen.
  • Schalte Anzeigen auf eBay: eBay unterscheidet hier zwischen den klassischen “Anzeigen Standard” und “Anzeigen Erweitert”. Bei der ersten Option kannst Du durch eine prominente Platzierung auf der Suchergebnisseite mehr Sichtbarkeit im eBay-Netzwerk erzielen. Mit “Anzeigen Erweitert (BETA)” hast Du die Möglichkeit, mit vordefinierten Keywords, deine Zielgruppen noch zielgerichteter zu erreichen. Kombiniere bestenfalls beide Möglichkeiten.
  • Biete Multi-und Mengenrabatte oder Gutscheine an: Mit diesem zusätzlichen Marketing-Tool kannst Du Dich besser von der Konkurrenz absetzen und bringst potenzielle Käufer im Moment der Kaufentscheidung eher dazu, sich für Dein Produkt zu entscheiden, da Du ihnen eine Sparmöglichkeit bietest. OnMaCon Experten-Tipp: Erhöhe lieber vorher leicht deinen Preis, um dann einen Rabatt anzubieten. Führe jedoch sicherheitshalber auch A/B Tests durch, um die beste Option für Dich herauszufinden.

 

 

Benötigst Du Unterstützung bei der Vorbereitung auf das Weihnachtsgeschäft oder Marketingmaßnahmen auf eBay?

Natürlich hast Du als Verkäufer in dieser Zeit sowieso schon viel zu tun. Benötigst Du weitere Hilfe bei der Verwaltung Deines Kontos oder der Durchführung von Marketingaktivitäten? Die Experten von OnMaCon helfen Dir dabei, Dein Unternehmen auf die nächste Stufe zu heben. Kontaktiere uns gerne für weitere Informationen. 

Keine Marktplatz-News mehr verpassen? Folge uns auf LinkedIn!

Return to top of page